Komplexe Faltsachen

1.1  Ich denke, also schaue ich auch mal gelangweilt aus dem Fenster.

Um es mal auf einen einsamen Punkt zu bringen: Eine Analyse über etwas, oder jemanden zu verfassen, auf jedweden Medien, bedarf es wenigstens einer echten Meinung. Eine eigene, echte Meinung zu haben, ist ein Anfang. Sowas wie die Grundmauern eines Kreuzgangs. Sagt man. Diese Meinung braucht man nicht mehr zu verteidigen, da man schon so oft festgestellt hat das sie mit dem Selbst eins geworden ist. Schlingern unmöglich, festfahren und kauzig werden sind die Gefahr. Denk ich.

Verordnung: Zugang zu sich Selbst einräumen. Wenn möglich aufs Gewissen hören. Umdenken, Handeln.

ohne Worte

braucht das Jahre. Auuu.

 

Manchmal sind wir komiiisch

1.o -Der Komiiische ist ein Mensch, ein Mensch dessen Eltern besonders sind. Er hat genauso viele Facetten wie es Worte für ihn, die seine Person umschreiben gibt. Freud hat einen ellenlangen, wissenschaftlichen Text verfasst, der echt umstritten und für den Ottonormal-Verbraucher kaum zu entziffern ist. Liebe Frauen, liebe Männer, da ich das hier nicht so umnachtet raushängen lassen will, schreibe ich lieber ein paar Texte und Gedichte die diese Themata ansprechen. Nichts wird versprochen und schon gar nichts wird aufgelöst. Es gibt nicht nur dieses Thema was mich greift, doch denke ich: „Es kann nicht nur am Weichspüler liegen, das Leute, egal ob Bauarbeiter, Aktivist, Sekretärin, Künstler, Staatspunker oder Tierzüchter mit Mitte 30 immer noch so unselbstständig durch die Welt hampeln, sich mit so wenig Selbstbewusstsein durchschlängeln und die Tage an der Bettkante zählen wie Bonbons in einer alten Schachtel.“

Nein auch andere Themen wie Nagellack, Musik, beispielloses Verhalten und besondere T-Shirts, die ich noch bedrucken werde…sollen hier, für EUCH, dargestellt werden.